Satzung

S A T Z U N G   des Schützenverein Stangenrod  e.V.

§1 Name und Sitz des Vereins
Der Verein führt den Namen: "Schützenverein Stangenrod". Der Verein hat seinen Sitz in Grünberg/Stangenrod. Der Verein ist in das Vereinsregister einzutragen.

§2 Zweck des Vereins
1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung. (§§ 51-68 A 77)
2. Zweck des Vereins ist die Pflege und Ausübung des Schießsports und der damit notwendigen sportlichen Übungen und Konditionstraining nach dem Grundsatz der Freiwilligkeit.

3. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.
4. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Es darf keine Person durch Ausgaben die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.
5. Der Verein ist Mitglied des Hessischen Schützenverbandes e.V und damit mittelbares Mitglied des Deutschen Schützenbundes, deren Satzung er anerkennt. 

§3 Geschäftsjahr
Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr. 

§4 Mitglieder
1. Der Verein hat
a) ordentliche Mitglieder
b) fördernde Mitglieder
c) Ehrenmitglieder    
2. Mitglied kann jede natürliche Person werden, die die Amtsfähigkeit, die Wählbarkeit und das Stimmrecht im Rahmen des § 45  des STGB hat.
3. Der Antrag auf Mitgliedschaft zu § 4. 1 a) und 1 b ) ist schriftlich an den Verein zu richten.
Minderjährige haben dazu das schriftliche Einverständnis Ihrer gesetzlichen Vertreter zur
- Vereinsmitgliedschaft
-Ausübung der Mitgliedsrechte in der Übernahme von Mitglieder-Pflichten nachzuweisen. 
Über den Antrag auf Mitgliedschaft entscheidet der Vorstand unter gleichzeitiger Festlegung des Mitgliederstatus. Der Status kann jederzeit auf schriftlichen Antrag des Betroffenen durch Vorstandsbeschluß geändert werden.
Die Ablehnung einer Mitgliedschaft bedarf keiner Begründung. 

§5 Ende der Mitgliedschaft
Die Mitgliedschaft erlischt;
- durch den Tod
- schriftliche Kündigung zum jeweiligen Ende des Geschäftsjahres, unter Einhaltung einer 3-monatigen Kündigungsfrist
- durch Vorstandsbeschluß, wegen Verstoß gegen die Vereinssatzung, die Regeln des sportlichen Betriebs, und bei Verzug von fälligen Beiträgen in Höhe eines Jahresbeitrages trotz schriftlicher Mahnung. Der Vorstand hat vor seinem Ausschluß dem Betroffenen Gelegenheit zum rechtlichen Gehör zu gewähren. 
Gegen den schriftlich begründeten Ausschluß kann der Betroffene binnen einen Monats Einspruch an den Vorstand einlegen; die nächste Mitgliederversammlung entscheidet endgültig über den Ausschluß. 

§6 Rechte der Mitglieder
Die Mitglieder genießen alle Rechte, die sich aus der Satzung, insbesondere aus der Zweckbestimmung des Vereins ergeben. 

§7 Pflichten der Mitglieder
1. Sämtliche Mitglieder haben die sich aus der Satzung, insbesondere aus der Zweckbestimmung des Vereins sich ergebenden Pflichten zu erfüllen.
2. Sämtliche Mitglieder sind verpflichtet;
-  den Verein in seinen sportlichen Bestrebungen zu unterstützen
-  Den Anordnungen des Vorstandes und der von ihm bestellten Organen in allen Vereinsangelegenheiten zu folgen
-  Die Beiträge pünktlich zu zahlen
-  Das Vereinseigentum schonend und pfleglich zu behandeln

§8 Beiträge
Der Verein erhebt eine Aufnahmegebühr und Mitgliedsbeiträge, sowie von den am aktiven Schießsport ausübenden Vereinsmitgliedern einen Unkostenbeitrag für die Nutzung der vereinseigenen Schießsporteinrichtungen, deren Höhe und Zahlungsweise von der Mitgliederversammlung festgelegt wird.
Dazu kann eine Beitragsordnung beschlossen werden, die nicht Bestandteil der Satzung ist. 

§9 Der Vorstand
1.Der Vorstand besteht aus;
- dem I.Vorsitzenden
- dem II.Vorsitzenden
- dem Schatzmeister
- dem Schriftführer
- sowie mindestens 3 und höchstens 6 Beisitzern
2. Durch Vorstandsbeschluß werden die übrigen Vereinsaufgaben (wie z.B. Jugendwart, Schießwart, u.a.m.) den Beisitzern übertragen. 
3. Der Vorstand führt die Geschäfte des Vereins nach den Beschlüssen und Richtlinien der Mitgliederversammlung.
4. Vorstand im Sinne des § 26,Abs.2 BGB sind der I.+II. Vors., Schatzmeister und Schriftführer; jeweils zwei der genannten darunter mindestens einer der Vorsitzenden vertreten gemeinsam den Verein gerichtlich und außergerichtlich.
5. Der Vorstand wird auf die Dauer von 2 Jahren gewählt. Vorstandsmitglieder führen Ihre Ämter bis zu einer ordnungsgemäßen Neuwahl fort.
6. Der Vorstand ist beschlußfähig, wenn mindestens die Hälfte seiner Mitglieder, darunter mindestens einer seiner Vorsitzenden anwesend ist.
7. Bei Stimmengleichheit in Vorstandssitzungen entscheidet die Stimme des I.Vors., bei dessen Abwesenheit die des II.Vors.

§10 Mitgliederversammlung   
1.     Die Mitgliederversammlung besteht aus den Mitgliedern des Vereins und ist das oberste Beschlußorgan.
2.     Die Einberufung erfolgt durch den Vorstand unter Einhaltung der Ladungsfrist von einer Woche und Bekanntgabe der Tagesordnung.
3.     Die Einberufung erfolgt durch veröffentlichung im Mitteilungsblatt der Stadt Grünberg und im Aushang des Vereinheims. Die nicht im Erscheinungsgebiet des Mitteilungsblatt wohnenden Mitglieder sind in gleicher Weise schriftlich einzuladen.
4.     Außerordentliche Mitgliederversammlungen können durch den Vorstand einberufen werden. Sie sind vom Vorstand nach Bedarf einzuberufen, wenn dies von 1/4 der Vereinsmitglieder schriftlich beantrag wird (  37 Abs.1 BGB)
5. Die Mitgliederversammlung beschließt in einfacher Merheit der abgebenen gültigen Stimmen.
6. Satzungsänderungen, Änderung des Vereinszweck oder Vereinsauflösung bedürfen der Merheit von 2/3 der abgebenen gültigen Stimmen.
7. Die Kassenprüfer werden jährlich gewählt. Sie dürfen nicht dem Vorstand angehören. Sie erstatten der Mitgliederversammlung Bericht über die Prüfung der Rechnungsführung.
8. Über jede Mitgliederversammlung ist ein Protokoll zu führen das vom Versammlungsleiter und dem Protokolanten, in der Regel der Schriftführer, zu unterzeichnen ist.

§11 Ehrungen
1. Mitglieder können nach einer bestimmten Zeit ihrer Mitgliedschaft auf Vorschlag des Vorstandes mit der Vereins-Ehrennadel ausgezeichnet werden.
2. Mitglieder die sich besonders um den Verein und den Schießsport verdient gemacht haben, können auf Vorschlag des Vorstandes durch die Mitgliederversammlung zu Ehrenmitgliedern ernannt werden.
3. Näheres zu Pkt. 1 + 2 regelt eine Ehrenordnung die nicht Bestandteil dieser Satzung ist. 

§12 Auflösung des Vereins
1. Über die Auflösung des Vereins kann nur beschlossen werden, wenn hierzu die ordnungsgemäße Einberufung einer Mitgliederversammlung mit Hinweis auf diesen Tagesordnungspunkt erfolgt ist. Zur Beschlußfähigkeit müssen 2/3 der Mitglieder anwesend sein. Außerdem sind 2/3 der abgebenen gültigen Stimmen.
2. Ist diese Mitgliederversammlung nicht beschlußfähig, so kann nach einer Frist von einem Monat eine neue Mitgliederversammlung einberufen werden, in welcher der Beschluß zur Auflösung ohne Rücksicht auf die Zahl der stimmberechtigten Mitglieder mit 2/3 der abgegebenen gültigen Stimmen gefaßt werden. In der zweiten Einladung muß auf diese Bestimmung besonders hingewiesen werden.
3. Im Falle der Auflösung des Vereins oder Wegfall des gemeinnützigen Vereinszweckes fällt das Vermögen an die Stadt Grünberg, die es im Rahmen des Vereinszweckes gemeinnützig im Stadtteil Stangenrod zu verwenden hat.

Vorgenannte Satzung wurde in der Mitgliederversammlung am 29.Dez.97, von den anwesenden Mitglieder angenommenund mehrheitlich beschlossen. 
Stangenrod, den 29.12.97

Mitgliedschaft

Egal ob aktiv, passiv oder fördernd - wir freuen uns über jeden neuen "Sportfreund" in unserer Gemeinschaft.

Vor allem die Jugend steht bei uns im Vordergrund. Jugendliche ab 10 Jahren können bei uns mit dem ungefährlichen Lichtschiessen beginnen, ab 12 Jahren eine Luftdruckausbildung durchlaufen und ab 14 Jahren die Kleinkaliberdisziplinen ausüben. Bis 18 Jahren betreiben die Jugendlichen bei uns beitragsfrei Teamsport der besonderen Art.

Trainingszeiten

Wir freuen uns über jeden Besucher. Ob Klein oder Groß, bei uns ist jeder Willkommen.

Ob Sie bereits Erfahrungen im Schießsport gesammelt haben oder sich nur über die sichere Handhabung und den Spaß am sportlichen Leistungssport Schießen überzeugen wollen, unsere Tür steht Ihnen immer offen.

  • Montag: Kein Training
  • Dienstag: Kein Training
  • Mittwoch: Ab 18.00 Uhr LG-Stand
  • Donnerstag: Ab 17.00 Uhr KK-Stand (Sommersaison)
  • Freitag: Ab 19.00 Uhr LG-Stand
  • Samstag: Freies Schießen nach Vereinbarung (KK-Stand)
  • Sonntag: Freies Schießen nach Vereinbarung (KK-Stand)

Unser Vorstand

Unsere Mitglieder

Top-Scorer von Uns

Schütze
Theresa
Dörr
User

Bei den Kreis- und Gaumeisterschaften 2015 glänzte Theresa Dörr mit diversen Titeln.

z.B. Gaumeisterin KK-Sportgewehr - 270 Ringe

Schütze
Adrian
Dörr
User

Beim Kreisjugendkönigschießen hat adrian Dörr den Adler nach Stangenrod geholt.

Souverän mit einem 10,8-Teiler

Schütze
Jennifer
Uhlig
User

Bei der Deutschen Meisterschaft 2012 hat Jennifer Uhlig in der Diszilpin Luftgewehr ein stattliches Ergebnis hingelegt.

Luftgewehr - 386 Ringe